KINDER


Was nimmt mein Kind wahr? 

Warum hat mein Kind Angst vor seinen Wahrnehmungen?

Wie kann ich mein Kind begleiten und unterstützen?

Was löst die Veranlagung meines Kindes in mir aus?

Habe ich Angst um mein Kind, weil es Wahrnehmungen hat?

Wie gehe ich mit meinen eigenen Ängsten um?
Wie gehe ich mit der Veranlagung meines Kindes um, im Bezug auf die Schule, beim Arzt, in der Familie, bei Freunden, in der Öffentlichkeit?

Beratung für Eltern von hochsensitiven (HSP) oder medial veranlagten Kindern
Es ist für mich ein wichtiger Teil meiner Arbeit, Eltern in der Beziehung und bei den Herausforderungen die im Zusammenhang mit der Hochsensitivität und Medialität des Kindes auftreten, zu beraten und zu begleiten.

Gerne nehme ich die Berührungsangst und schaffe mit den Eltern ein neues Verständnis für das Kind, sein Erleben und seine Wesensart.

Als ersten und wichtigsten Schritt, sehe ich die Arbeit mit den Eltern.

Ich sehe es als den kindgerechtesten und wirksamsten Weg, dass 
die Eltern als wichtigste Vertrauensperson, dem Kind das Verständnis und die Annahme für sein Wahrnehmen, Erleben und seine Wesensart schenken können. Diese elterliche Annahme und Verständnis, ist für das Kind das Wichtigste was es braucht.

Die Eltern in diese natürliche Annahme zu begleiten und Verständnis zu schaffen und Sicherheit zu geben, dafür bin ich gerne da.


Du als Mutter oder Vater hast alles in dir, was dein Kind braucht um sich zum Wohl mit all seinen Fähigkeiten entwicklen zu können.